Suche

Mission & Organisation

Als eine der ersten deutschen Universitäten veröffentlichte die Universität Göttingen am 1. Juli 2014 eine Forschungsdaten-Leitlinie, welche die Göttinger Forschenden bei den verschiedenen Fragen zur Handhabung von Forschungsdaten unterstützt. Diese Leitlinie basiert auf den Prinzipien der Guten Wissenschaftlichen Praxis und der Open-Access-Politik der Universität Göttingen und orientiert sich an den jeweiligen nationalen Richtlinien der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) zur Guten Wissenschaftlichen Praxis.

Als Göttingen eResearch Alliance unterstützen wir Forschende aktiv bei der Planung und Durchführung des Forschungsdatenmanagements gemäß der Forschungsdaten-Leitlinie der Universität Göttingen (inkl. UMG). Wir helfen bei der Suche und Nutzung digitaler Werkzeuge und Dienstleistungen, damit Forschende ihre Forschungsfragen digital-unterstützt beantworten oder neue Forschungsfragen entwickeln können.

Unter eResearch verstehen wir den Einsatz digitaler Werkzeuge und Methoden um erweiterte und bereicherte Forschung zu betreiben und diese zu unterstützen.

eResearch-Technologien und nachhaltiges Datenmanagement gehören bereits mehr und mehr zum Alltag von Forschenden und Studierenden. Um sie auf diese Herausforderung vorzubereiten, wollen wir allgemeine und fachspezifische Kurse zu eResearch in das akademische Curriculum der Universität Göttingen aufnehmen.

Unsere Dienstleistungen umfassen Aspekte von eResearch über den gesamten Forschungslebenszyklus hinweg. Sie reichen von der Beratung zu Forschungsdatenmanagementplänen in der Vorbereitungsphase von Forschungsprojekten über die Anwendung digitaler Werkzeuge und Dienstleistungen in der eigentlichen Projektphase bis hin zu Publikationsmöglichkeiten, Archivierungslösungen und Abrufmöglichkeiten für Forschungsdaten am Ende von Projekten.

Exzellente Forschung braucht exzellente Infrastrukturen

Die Infrastrukturanbieter des Campus Göttingen, wie GWDG, SUB und UMG, bieten innovative und nachhaltige eResearch-Dienstleistungen und -Infrastrukturen.
Sie unterstützen Forscher, indem wir sie mit den richtigen Dienstleistungen und Experten verbinden, indem wir auf dem Göttinger Campus ein starkes eResearch-Netzwerk aufbauen und sie persönlich beraten. Um diese Anstrengungen zu verstärken, wurde 2014 vom Präsidium der Universität Göttingen die eResearch Alliance ins Leben gerufen, die gemeinsam von der Gesellschaft für Wissenschaftliche Datenverarbeitung (GWDG) und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) als zentrale Anlaufstelle für Forscher, Forschungsverbände und Fakultäten betrieben wird. Das Universitätsklinikum (UMG) ist seit 2015 der dritte Partner. Die Zusammenarbeit dieser erfahrenen infrastrukturellen Institutionen stellt den Wissenstransfer zwischen den Partnern und auf dem Campus sicher.

Der Göttinger eResearch Council in 2015

Der eResearch Rat

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist der Aufbau eines Expertennetzwerks auf dem Campus Göttingen. Eine wichtige Rolle in diesem Prozess spielt der Göttinger eResearch Council, ein campusweites Netzwerk von eResearch-Spezialisten welcher als strategisches Beratungsorgan der eResearch Alliance fungiert. Dieses Gremium besteht aus rund dreißig Forschenden aller Fakultäten der Universität Göttingen und der Partnerinstitutionen des Campus Göttingen.

Der externe Beirat

Der externe wissenschaftliche Beirat der Göttinger eResearch Alliance berät das Präsidium der Universität bei der Ausrichtung und Weiterentwicklung der eResearch-bezogenen Dienstleistungen, um die bestmögliche Forschungs- und Informationsinfrastruktur für den Campus Göttingen bereitzustellen.

 

Kontakt

Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Nachricht ein. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.