Forschungsdaten nach den FAIR Data Prinzipien zu speichern fördert sowohl die Transparenz als auch die Effizienz des gesamten Forschungsprozesses. Ausreichend beschriebene Daten können über die Suche in disziplin-spezifischen oder allgemeinen Repositorien gefunden, nach sinnvoll vergebenen Lizenzen abgerufen und nachgenutzt und mittels vergebener Persistenter Identifikatoren zitiert werden. Im Folgenden haben wir am Göttingen Campus verfügbare Dienste aufgelistet, welche Sie dabei unterstützen können, einen sicheren und sinnvollen Ort für die Speicherung oder Publikation Ihrer Daten zu finden, oder diese mit Ihren KollegInnen zu teilen.

Speichern & Teilen @ Göttingen Campus

Repositorien @ Göttingen Campus

Es existieren zahlreiche disziplin-spezifische Repositorien und Datenbanken, welche die Archivierung von Forschungsdaten anbieten. Die meisten hiervon sind auf re3data.org gelistet.

Persistente Identifizierung @ Göttingen Campus

  • DOIs: Als Mitglied von DataCite fungiert die SUB Göttingen als Vergabestelle für DOI-Namen in den Geisteswissenschaften in Deutschland, basierend auf den verganagenen und aktuellen Erfahrungen der Bibliothek beim Management von gesiteswissenschaftlichen Wissensressourcen. Erfahren Sie hier wie Sie einen DOI für Ihre Forschungsdaten erhalten können.
  • ePIC PID: Die GWDG bietet einen Dienst zur Erstellung eines Persistenten Identifikators (PID) für digitale Objekte an. Dieser Dienst ist Teil von ePIC, einer internationalen Kooperation zum Aufbau eines vertrauenswürdigen, hochverfügbaren Dienstes. ePIC wurde 2009 von einem Konsortium europäischer Partner mit dem Ziel gegründet, PID Dienste für die europäische Forschungsgemeinschaft bereitzustellen, welche auf dem Handle-System basieren und die Vergabe und Auflösung persistenter Identifikatoren sicherstellen.
  • Wenn Sie Daten im DARIAH-DE Repository publizieren, so erhalten diese sowohl ePIC PIDs als auch DOIs.