In Kooperation mit der Abteilung Forschung der Universität Göttingen unterstützen wir Sie bei der Erfassung und Beschreibung von eResearch-Themen in Ihrem Drittmittelantrag. Seit unserer Gründung im Jahre 2014 haben wir über 50 Projektanträge am Göttingen Campus beraten. Zur Zeit konzentrieren wir uns hierbei auf die Unterstützung von Themen des Forschungsdatenmanagement in Anträgen für Koordinierte Programme der DFG, insbesondere für Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs und Forschungsgruppen. Da die DFG aktiv einen nachhaltigen Umgang mit Forschungsdaten basierend auf den Prinzipien von Open Access vorantreibt, haben wir gemeinsam mit der Abteilung Forschung einen Workflow bezüglich der Zeitplanung und der Abstimmung über Verantwortlichkeiten für die Beratung verschiedener Antragsarten und -aspekte vereinbart. Dieser Workflow bezieht bei Bedarf auch die Universitätsmedizin Göttingen in den Beratungsprozess mit ein.

Unsere Beratungsthemen decken alle Aspekte des Forschungsdatenmanagements ab, wie z.B. Datenspeicherung, Datenaustausch und Datenerhalt, aber auch Datenformate und Metadaten, bis hin zu Möglichkeiten der Datenpublikation. Darüber hinaus liefern wir Empfehlungen für Publikationsstrategien und Open Access, am Göttingen Campus verfügbare Tools und Dienste sowie zu Förderanträgen für IT Hardware und Forschungsgeräte. Gemeinsam mit der Abteilung Forschung haben wir einen Leitfaden entwickelt, welcher die von uns im Beratungsprozess berücksichtigten Aspekte auflistet und beschreibt. Bei der Beratung von Forschungsprojekten streben wir eine Einhaltung der Forschungsdatenleitlinie der Universität Göttingen sowie weiterer Anforderungen von Forschungsförderern wie der DFG an.

Zusätzlich unterstützen wir Forschende am Göttingen Campus aktiv bei der Planung und Umsetzung Ihres Forschungsdatenmanagements und bieten hierzu Schulungen und Workshops sowie Schulungsmaterialien an oder vermitteln diese. Wenn Sie Fragen zu eResearch-Themen in Ihrem Forschungsprojekt oder Ihrem Projektantrag haben, kontaktieren Sie uns! Oder klicken Sie sich in den Bereich Forschungskooperation.